Corona
Newsletter
Mitglieder
Corona Newsletter Mitglieder
Deutscher Hauswirtschaftsrat
Deutscher Hauswirtschaftsrat

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat wurde am 19. November 2016 in Frankfurt/Main gegründet und ist ein Zusammenschluss von Akteuren in der Domäne Hauswirtschaft.
Er ist:

Termine

In Kooperation mit der Fachzeitschrift rhw management finden Sie hier einen stets aktualisierten Terminkalender der Hauswirtschaft. Außerdem ist die Übersicht gleichzeitig ein Termin-Archiv aller Veranstaltungen der Hauswirtschafts-Branche bis 2024.

Sie verlassen die Internetseite Branchentermine der Hauswirtschaft


Deutscher HauswirtschaftskongressDer zweite Deutsche Hauswirtschaftskongress findet vom 2. bis 3. Mai 2022 im Schloss Herrenhausen in Hannover statt. Weitere Informationen finden Sie unter Sie verlassen die Internetseite https://hauswirtschaftskongress.de.

Die nächsten Sektionssitzungen auf einen Blick:

Die Woche im Hauswirtschaftsrat

10. bis 16. Januar 2022

Das neue Informationsportal Sie verlassen die Internetseitewww.perspektiven-schaffen.de“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ist online gegangen. Es ist Teil des gleichstellungspolitischen Aktionsprogramms „Gleichstellung am Arbeitsmarkt. Perspektiven schaffen“ (GAPS) des BMFSFJ. Es tritt die Nachfolge des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ an, das zum 31.12.2021 endete. Das Gleiche gilt für die bisherige Webseite „Hilfe-im-Haushalt.de“, deren Inhalte im neuen Portal aufgehen und somit in den breiteren Kontext der Erwerbsintegration gestellt werden. Auf dem neuen Portal findet man Informationen über den beruflichen Wiedereinstieg, haushaltsnahe Dienstleistungen, Existenzgründung, Weiterbildung, Arbeitszeitmodelle, partnerschaftliche Aufteilung von Erwerbs- und Sorgearbeit sowie um das Thema New Work (Digitalisierung, Mobiles Arbeiten).

Aufeinanderligende Hände

Bild Hannah Busing von Unsplash

Im Dezember wurden Berichte gesendet, in denen Mitarbeiterinnen in Altenpflegeeinrichtungen beim Speisen verteilen oder mit dem Reinigungswagen befragt wurden und preisgaben, dass sie sich nicht impfen lassen wollen. Die Message war: Hauswirtschaftliche Mitarbeiterinnen lehnen die Impfung ab! Dieser Eindruck wurde uns gegenüber auch in einem Gespräch mit Vertreterinnen der Pflege geäußert. Wir sind entsetzt über diese Pauschalierung!
Aber wir haben leider auch keine Zahlen, die das widerlegen könnten. Medienberichte sprachen im Dezember von durchschnittlich 20 bis 25 % nicht geimpfter Mitarbeiter in der Altenpflege, ohne nach Berufen zu differenzieren. Wir wissen, dass es Betriebe mit über 90%iger Impfquote gibt. Also gibt es dann leider auch Betriebe mit einer sehr niedrigen Quote! Wir sind uns einig in der Bewertung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht: Es ist gut, dass bis zum 15. März 2022 alle Beschäftigte von Kliniken, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen einen Nachweis als Geimpfte oder Genesene erbringen müssen. Besser wäre es, wenn ab sofort alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Verantwortung übernehmen und den Nachweis schon jetzt erbringen würden. Damit würden sie den Leitungen die schwere Arbeit in der Pandemie erleichtern. Wir wissen, dass die Impfung sicher vor schweren Krankheitsverläufen schützt.

Aufziehen von Impfstoff

Bild Mufid Majnun von Unsplash

Wir begrüßen die Sie verlassen die Internetseite Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft in Nordrhein-Westfalen als neues Mitglied beim Deutschen Hauswirtschaftsrat.

20. bis 26. Dezember 2021

Im internen Bereich können Sie das Protokoll der Sektionssitzung vom 1.12.2021 der Sektion „Bildung“ herunterladen [weiterlesen].

13. bis 19. Dezember 2021

Gespräch am 14.12.2021 mit dem Sie verlassen die Internetseite Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK): Seit Florence Nightingale gilt, dass „Auswirkungen der Umgebung auf die Gesundheit von großer Bedeutung“ sind. Darauf wies die Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) Prof. Dr. h.c. Christel Bienstein in einem Gespräch mehrmals hin. Anlass für das erste Gespräch zwischen den beiden Verbänden DHWiR und DBfK war die Vorlage des Arbeitspapieres zur Beschreibung des gemeinsamen Grundverständnisses der SAHGE-Berufe. Mit diesem Zitat waren die Positionen der beiden Berufsgruppen klar beschrieben. Beide Berufsgruppen werden gebraucht, um dank ihrer Professionalität für die Gesundheit der Menschen zu sorgen, wobei jede ihr eigenes Profil hat und dies auch bewahren muss. Daher wurde vereinbart, sich zukünftig bei der Veröffentlichung von Statements zu speziellen Themen, die beide Berufsgruppen betreffen, abzusprechen.

6. bis 12. Dezember 2021

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 23.11.2021 der Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Sektion „Organisationsentwicklung“ zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

Darüber hinaus können Sie sich im internen Bereich das Protokoll der Sektionssitzung vom 6.12.2021 der Sektion „Haushaltsnahe Dienstleistungen“ herunterladen [weiterlesen].

29. November bis 5. Dezember 2021

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat hat in einem Brief an Arbeitsminister Heil seine große Freude über die Vereinbarung im neuen Koalitionsvertrag zur Förderung haushaltsnaher Dienstleistungen und die Ankündigung der konkreten Umsetzung des Vorhabens zum Ausdruck gebracht. Bereits seit vielen Jahren wirbt der Verbund auf politischer Ebene für eine stärkere Förderung haushaltsnaher und familienunterstützender Dienstleistungen. Mit der im Koalitionsvertrag vereinbarten Einführung staatlich finanzierter und flankierend arbeitgebergewährter Zulagen bzw. Gutscheine für private Haushalte kann die weitverbreitete Schwarzarbeit und prekäre Beschäftigung im haushaltsnahen Bereich bekämpft werden.

Postkarte zur Förderung haushaltsnaher Dienstleitungen

22. bis 28. November 2021

Im internen Bereich steht das Protokoll des Sektionstages zum Download bereit. Der dritte Sektionstag fand am 18. Oktober 2021 im Frankfurter Diakonissenhaus statt [weiterlesen].

Ebenso finden Sie im internen Bereich das Protokoll der Ratsversammlung vom 21.06.2021 in Paderborn [weiterlesen].

15. bis 21. November 2021

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat feiert heute (19. November) sein 5-jähriges Bestehen. Der Verbund wurde am 19. November 2016 von zehn Gründungsmitgliedern in Frankfurt aus der Taufe gehoben. Heute gehören 30 Mitglieder dazu. „Hauswirtschaftliche Verbände sprechen künftig mit einer Stimme“ lautete die Überschrift der Pressemitteilung. Und das können wir heute vorbehaltlos sagen: Dank des großen ehrenamtlichen Engagements des Vorstands und der Mitglieder in den Sektionen ist der Deutsche Hauswirtschaftsrat etabliert.

Gründungsmitglieder des Deutschen Hauswirtschaftsrates

Gründungsmitglieder des Deutschen Hauswirtschaftsrates am 19.11.2016

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat lädt ein zum zweiten Deutschen Hauswirtschaftskongress am 2. und 3. Mai 2022 nach Hannover. Alle Informationen zum Kongress sind ab sofort auf der Homepage des Kongresses zu finden: www.hauswirtschaftskongress.de. Dazu wurde eine Pressemitteilung veröffentlicht.

Hauswirtschaftskongress

8. bis 14. November 2021

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 03.11.2021 der Sektion „Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe“ Unterarbeitsgruppe Altenpflege zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

Außerdem steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 25.10.2021 Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Sektion „Organisationsentwicklung“ zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

1. bis 7. November 2021

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 24.06.2021 der Sektion „Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe“ Unterarbeitsgruppe Altenpflege zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

25. bis 31. Oktober 2021

Wir freuen uns als 30. Mitglied die Sie verlassen die Internetseite Caritas Alten- und Krankenhilfe gGmbH in Brilon begrüßen zu dürfen.

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 06.10.2021 der Sektion „Haushaltsnahe Dienstleistungen“ zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

18. bis 24. Oktober 2021

Zum Start der Koalitionsverhandlungen fordert das Bündnis Sorgearbeit fair teilen (in dem der Deutsche Hauswirtschaftsrat Mitglied ist) SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP auf, die gerechte Verteilung von unbezahlter Sorgearbeit zwischen Frauen und Männern als eigenständiges Ziel im Koalitionsvertrag zu verankern und konkrete Maßnahmen zur Schließung der Sorgelücke zu vereinbaren.
Die 13 Mitgliedsorganisationen haben vier Maßnahmen zusammengestellt und appellieren an die verhandelnden Parteien, diese umzusetzen und den Weg für eine gerechte Verteilung von unbezahlter Sorgearbeit zu ebnen! Link zum Appell: https://www.sorgearbeit-fair-teilen.de/wp-content/uploads/2021/10/Appell_KV_21.10.21.pdf

Sektionstag des Deutschen Hauswirtschaftsrates

Am 18. Oktober haben sich die Mitglieder der Sektionen im Deutschen Hauswirtschaftsrat in Frankfurt/Main getroffen, um sich sektionsübergreifend zu aktuellen Themen auszutauschen und über die zukünftigen Schwerpunkte der Arbeit des Deutschen Hauswirtschaftsrates zu diskutieren. Ein Vortrag von Gina Dreyer von arqum zu den Inhalten und Zielen des Projekts ökoprofit® informierte über das Thema Umweltmanagement für nachhaltiges Wirtschaften.

Sektionstag des Deutschen Hauswirtschaftsrates

11. bis 17. Oktober 2021

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 21.9.2021 der Sektion „Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe“ Unterarbeitsgruppe Kitas zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

Im internen Bereich stehen die Protokolle der Sektionssitzungen der Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Sektion „Organisationsentwicklung“ vom 27.09.2021 und der Sektion „Bildung“ vom 15.09.2021 zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

20. bis 26. September 2021

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat gratuliert seinem Gründungsmitglied Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft (dgh) zum 70. Jubiläum. Anlass war die Jahrestagung der dgh in Hannover.

Frau Boldajipour gratuliert der Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft (dgh) zum zum 70. Jubiläum

Frau Boldajipour gratuliert der Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft (dgh)

In dieser Woche sind die Antworten der CDU/CSU und der FDP auf die Wahlprüfsteine angekommen.
PDF-Logo Christlich Demokratische Union Deutschlands/Christlich-Soziale Union
PDF-Logo Freie Demokratische Partei

Wahlbogen zur Bundestagswahl

Photo by Mika Baumeister on Unsplash

Die Sektion Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe hat eine PDF-Logo Kommentierung zu den Ergebnissen und zur Umsetzung der PeBeM – Rothgang-Studie (Entwicklung und Erprobung eines wissenschaftlich fundierten Verfahrens zur einheitlichen Bemessung des Personalbedarfs in Pflegeeinrichtungen nach qualitativen und quantitativen Maßstäben gemäß §113c SGB XI, Bremen 2020) erarbeitet. Darin wird unter anderem darauf hingewiesen, dass die Hauswirtschaft als wichtiger Leistungsträger in der Altenpflege in Projekte und Planungen zur Zukunftssicherung der Altenpflege immer mit einbezogen werden muss, so auch bei der Entwicklung wissenschaftlich fundierter Verfahren zur einheitlichen Bemessung des Personalbedarfs in Pflegeeinrichtungen.

13. bis 19. September 2021

In den Sektionen des Deutschen Hauswirtschaftsrates wurden nun die Wahlprüfsteine um Erläuterungen und Begründungen ergänzt. Sehr beeindruckend ist die Bandbreite und Bearbeitungstiefe der verschiedenen Themenbereiche. Sie sind die Grundlage für unsere weiteren Aktivitäten und Gespräche mit der Politik und unseren Kooperationspartnern nach der Bundestagswahl.
PDF-Logo Wahlprüfsteine und ihre Begründung

6. bis 12. September 2021

Von der SPD liegt inzwischen ebenfalls eine Antwort auf die Wahlprüfsteine vor.
PDF-Logo Sozialdemokratische Partei Deutschlands

30. August bis 5. September 2021

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 31.08.2021 der Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Sektion „Organisationsentwicklung“ zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 10.08.2021 der Sektion „Haushaltsnahe Dienstleistungen“ zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

16. bis 22. August 2021

Von zwei Parteien sind inzwischen Antworten auf die Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021 eingetroffen:
PDF-Logo Bündnis 90/Die Grünen
PDF-Logo DIE LINKE

26. Juli bis 1. August 2021

Zur Bundestagswahl im September hat der Deutsche Hauswirtschaftsrat sieben PDF-Logo Wahlprüfsteine formuliert, die an alle demokratischen Parteien übermittelt wurden. Die sieben Punkte thematisieren die wichtigsten Forderungen der Domäne Hauswirtschaft an die neue Bundesregierung. PDF-Logo Pressemitteilung.

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 26.07.2021 der Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Sektion „Organisationsentwicklung“ zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

19. bis 25. Juli 2021

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat und die Initiative Equal Care Day haben am 21. Juli 2021 beim Bundestag die Petition „Für eine saubere Verteilung von Sorgearbeit: Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen“ mit zahlreichen Unterschriften eingereicht. Ziel ist es, die verschiedenen Gender Gaps zu schließen. Dazu wurde eine PDF-Logo Pressemitteilung veröffentlicht.

Gender Care und Pay Gap

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektions­sitzung vom 29.06.2021 der Sektion „Bildung“ zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

12. bis 18. Juli 2021

Die Sektion Haushaltsnahe Dienstleistungen hat ein Faktenpapier zusammengestellt, in dem weit verbreitete Irrtümer zu haushaltsnahen Dienstleistungen klarstellenden Fakten gegenübergestellt werden. Es geht unter anderem um die Themen Minijobs, Qualifizierung und Anforderungen der Dienstleistungsunternehmen.
PDF-Logo Faktenblatt Haushaltsnahe Dienstleistungen

5. bis 11. Juli 2021

Mit zwei Themen war der Deutsche Hauswirtschaftsrat im Forum Verpflegung und Hauswirtschaft der Altenpflege Messe präsent.

Seit 20 Jahren ist die Hauswirtschaft mit einem eigenen Angebot auf der Altenpflegemesse präsent, der von unserem Mitglied Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft koordiniert wird.

Neunte Ratsversammung Deutscher Hauswirtschaftsrat

links: Heike Behrens - Pflegepolitische Sprecherin der SPD, rechts: Dr. Mareike Bröcheler - Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V.

Neunte Ratsversammung Deutscher Hauswirtschaftsrat

links: Annette Heuser - Deutscher Hauswirtschaftsrat e. V.

Im politischen Austausch am 7. Juli zu Haushaltsnahen Dienstleistungen - Lösungen zur Alltagssicherung von Senior*innen im Rahmen des Forums Verpflegung und Hauswirtschaft der Altenpflegemesse 2021.

Neunte Ratsversammung Deutscher Hauswirtschaftsrat

links: Annemarie Fajardo - Deutschen Pflegerat, rechts: Monika Böttjer - Sprecherin Sektion „Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe“

Im fachlichen Austausch am 8. Juli zu Hauswirtschaft und Pflege: Grundlagen für die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Rahmen des Forums Verpflegung und Hauswirtschaft der Altenpflegemesse 2021.

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat begrüßt das Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Bezahlung von Mindestlohn und Bereitschaftszeiten für 24-Stunden-Betreuungskräfte. Der Deutsche Hauswirtschaftsrat fordert die Beendigung solcher Beschäftigungsverhältnisse und Hilfe für betroffene Familien. Als Alternative fordert der DHWiR schon seit langem die Einführung von Gutscheinen für haushaltsnahe Dienstleistungen. Die Beschäftigten können dadurch einerseits angemessen entlohnt und aus der Schwarzarbeit herausgeholt werden, andererseits werden diese Dienste dadurch für viele Haushalte bezahlbar.
Zur PDF-Logo Pressemitteilung.

28. Juni bis 4. Juli 2021

Im internen Bereich steht das Protokolle der Sektionssitzung vom 14.06.2021 der Sektion „Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe“ zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

21. bis 27. Juni 2021

Am 21. Juni hat die 9. Ratsversammlung des Deutschen Hauswirtschaftsrates hybrid stattgefunden. Neben den Formalien und der Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2020 waren der zweite Deutsche Hauswirtschaftskongress im Mai 2022, die Veröffentlichung von Wahlprüfsteinen und die Planung eines gemeinsamen Tages für alle Sektionen die wichtigen Themen der Mitgliederversammlung. Außerdem stimmten die Mitglieder einer Änderung der Geschäftsordnung zu.

Neunte Ratsversammung Deutscher Hauswirtschaftsrat

7. bis 13. Juni 2021

Im internen Bereich steht das Protokoll der Sektionssitzung vom 7.6.2021 der Sektion „Hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe“ Unterarbeitsgruppe Kitas zum Download zur Verfügung [weiterlesen].

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat zeigt in einem neuen PDF-Logo Flyer Möglichkeiten, wie Hauswirtschaft, Soziale Arbeit, Pflege und Erziehung sich für erfolgreiches Arbeiten ergänzen. Dieser Flyer wird bei der Sie verlassen die Internetseite Aktionswoche Take Care der Diakonie Deutschland unter dem Motto „Take Care geht nur mit Hauswirtschaft“ veröffentlicht, an der wir uns beteiligen. Hauswirtschaft ist systemrelevant und arbeitet professionell. Viele Kolleg*innen in den multiprofessionellen Teams der Sorgeberufe denken Hauswirtschaft zwar mit, aber sie muss auch sichtbar werden. Der Flyer kann gerne heruntergeladen und weitergenutzt werden.
Dazu wurde auch eine PDF-Logo Pressemitteilung veröffentlicht.

TakeCare Dienstleistungen

>> Ältere Einträge




Seite drucken Seite drucken | Impressum | Datenschutzerklärung |  Letzte Aktualisierung: 18.01.2022



Post­anschrift Vorstand
Charlotten­straße 16
10117 Berlin

Ge­schäfts­stelle
Beate Imhof-Gildein
E-Mail: b.imhof-gildein@haus­wirtschafts­rat.de
Telefon: 0160 - 93391732
vcf-Datei Elek­tronische Visiten­karte.
Sigried Bolda­jipour (Präsidentin)
E-Mail: s.boldajipour@haus­wirtschaftsrat.de

Annette Heuser (Vize­präsidentin)
E-Mail: a.heuser@haus­wirtschaftsrat.de

Ursula Schukraft (Vize­präsidentin)
E-Mail: u.schukraft@haus­wirtschaftsrat.de